Kris Richard gewinnt FIA ETCC Europameistertitel 2016

Mit einer dramatischen Entscheidung in der letzten Runde sicherte sich in Imola Kris Richard die Super 2000 Krone im Tourenwagen Europacup 2016!

Fastlog gratuliert Kris Richard zu diesem Erfolg!


Pressebericht:

Kris Richard gewinnt in einem atemberaubenden Finish den FIA ETCC Europameistertitel 2016

Satigny, 3. Oktober 2016 – Grosser Erfolg für ein junges Schweizer Rennfahrer-Talent! Kris Richard gewinnt auf Honda Civic TCN2 den Europameistertitel in der FIA ETCC (European Touring Car Cup). Der 21-jährige Berner sicherte sich diesen Gesamtsieg in Imola, im letzten Rennlauf, in der allerletzten Runde.

Rennsport pur in Imola: In einem unglaublichen Finish holte der junge Schweizer Kris Richard den Europameistertitel im Europäischen Tourenwagen-Cup FIA ETCC 2016 in die Schweiz. Doch der Reihe nach:

Petr Fulin (CZE) und Kris Richard reisten punktgleich zum Show-Down in Imola (I) an. Zwei Rennläufe standen auf dem Programm. Im ersten Rennen fuhr Kris Richard den Honda Civic TCN2 auf den zweiten Platz, hinter Igor Stefanovski und vor Aku Pellinen. Petr Fulin musste sich mit Platz 4 begnügen.

Somit startete Kris Richard mit 2 Punkten Vorsprung in den finalen Rennlauf. Nach einem Superstart verlor er aber ein paar Plätze. Kris Richard: «Ich wollte links an Fulin vorbei, sah aber, dass er die Lücke schloss und musste aufs Gras ausweichen. Das kostete mich sofort ein paar Plätze.» Der Berner liess danach nichts anbrennen und stand in der letzten Safety Car-Phase bereits wieder auf Platz drei, direkt hinter Aku Pellinen. Diesen überholte er in der allerletzten Runde, während Petr Fulin auf Titelkurs unterwegs war – war!

Mit dem Sieg von Fulin und dem zweiten Platz von Richard stehen beide Top-Fahrer mit 5 Siegen und der gleichen Punktzahl auf dem Podest – mit einem kleinen Unterschied: Kris Richard kann über die gesamte Saison hinweg drei 2. Plätze ausweisen, während es bei Petr Fulin «nur» deren zwei sind. Das Resultat: Kris Richard und das Team Rikli Motorsport sichern sich den Europameistertitel der FIA ETCC 2016. That’s race!

Kris Richard: «Natürlich hätte ich die Saison gerne mit einem schönen Sieg in Imola abgeschlossen. Aber letzten Endes zählt nur eins: Wir sind Europameister. Mit ‹wir› meine ich unser ganzes Team und mein ganzes Umfeld. Ich bedanke mich bei Allen, die mich während dieser Saison unterstützten und viel zu diesem Titel beigetragen haben.»

Team-Chef Erwin Rikli doppelt nach: «Nach rund 20 Jahren Rennsport auf hohem Niveau und zwei Klassierungen als Vizemeister haben wir es geschafft! Mit Kris haben wir auf den richtigen Fahrer gesetzt. Ich gratuliere ihm zu diesem Erfolg und bin natürlich stolz darauf, dass wir auch für Honda ein Zeichen setzten konnten. Der Civic TCN2 verfügt über alles, was ein Siegerfahrzeug braucht. Das motiviert uns schon jetzt für die nächste Saison.»

Die aktuellen Informationen zur diesjährigen Saison des Europäischen Tourenwagen Cups sind auf www.fiaetcc.com zu finden. – 2 –

* * * *

Pressebericht zum Download:

2016-10-03_honda_motorsport_kris-richard-ist-neuer-etcc-europameister_de

 

Einige Links:

richard-wins-etcc-title-in-dramatic-imola-finale/

kris-richard-nach-dramatischem-finale-etcc-champion-2016

european-champion-kris-richard-denies-team-strategy-with-aku-pellinen

2016 Fastlog – Sponsoring

Crash im letzten Rennen…

Kris Richard startet hervorragend in das letzte Rennen der Saison.
Von Startplatz 5 aus verbessert er sich schon in der zweiten Runde auf die 4 Position und kämpft um den erhofften Podiumsplatz.

Position 8 im ersten Rennen

Von Startplatz 6 aus gestartet verliert Kirs Richard in den ersten Runden zwei Plätze und reiht sich auf Position 8 ein.

Super Start in das Wochenende

Dieses Wochenende stehen die beiden letzten Rennen der Saison an und der Freitag war schon mal vielversprechend!
Am „Heimrennen“ in Hockenheim gelingen Kris Richard zwei sehr gute Läufe im Qualifying.

Quali 1 = Position 1
Quali 2 = Position 6

Yes! Auf dem Podest

Nach dem Kris Richard im ersten Rennen des Wochenendes eine solide Leistung zeigte und auf Position 9 fuhr, gelang ihm im zweiten Rennen am Sonntag der Sprung auf das Podest.

Vorne mit dabei

Nach einem soliden Quali gestern, startete Kris Richard heute von P9 auf der Startaufstellung.

Pech in der letzten Runde

Wieder ein super Start von Kris Richard im zweiten Lauf am Nürburgring.

Perfekter Start

Bereits beim Start zum ersten Rennen kann Kris Richard sieben Plätze gut machen.
Als vierzehnter geht es um die erste Rechtskurve und dann kommt schon die erste Safety Car Phase.

Los gehts: Nürburgring

Kris Richard startet an diesem Wochenende mit seinem Honda am Nürburgring.

Heute Freitag waren bereits die freien Trainings und das Qualifying.
Nicht ganz nach Wunsch, aber doch gut dabei.

Gutes zweites Rennen

Nach dem unglücklichen Start in das Rennwochenende, am Sonntag doch noch ein gutes Rennen: Von Startposition 19 kämpfte sich Kris Richard auf den guten Schlussrang 12!

Es soll (noch) nicht sein…

Nach dem letzten Wochenende und dem „brennenden“ Motor, hofften alle an diesem Wochenende auf den ersten Sieg von Kris.

Dieses Wochenende:
Rennen in Zandvoort

Kris Richard startet dieses Wochenende wieder in der ADAC TCR Germany.
 
Nach dem letzten Wochenende hoffen alle, dass der Motor des Honda dieses mal durchhält und nicht wieder in Flammen aufgeht. Kris ist bereit wieder voll anzugreifen und endlich den ersten Sieg in der Saison 2017 einzufahren.

Was für ein Rennwochenende

Im ersten Rennen am Samstag von Startposition fünf aus gestartet, lag Kris Richard lange Zeit an hervorragender zweiter Position. Bis in die zweitletzte Runde lief alles perfekt.
Kurz vor Ende des Rennens ging nach einem kapitalen Motorschaden der Motorraum des Hondas in Flammen auf.
Schade für das hervorragende Rennen von Kris und die sehr gute Ausgangslage.

Dieses Wochenende geht es weiter!

Endlich geht es weiter!

Nach einer Pause von einem knappen Monat geht es nun mit den Rennen 5 & 6 in Oschersleben weiter.
Kris ist voll motiviert und will endlich den ersten Sieg in dieser Saison holen.

Nach einem super Start…

… liegt Kris Richard lange an zweiter Position. Nach der ersten Safety-Car Phase kann Kris sogar zum führenden Fahrer aufschließen.

Perfekte Quali!

 

Kris Richard hatte einen perfekten Start in das Rennwochenende!

 

Platz 2

von insgesamt 39 Fahrzeugen!

Die Spannung steigt!

Dieses Wochenende 9. – 11. Juni findet in Österreich das zweite Rennen auf dem Red Bull Ring in Spielberg statt!

Die Tests am Donnerstag hat Kris Richard erfolgreich beendet!
Mit den Positionen 2 und 4 ist er wieder voll vorne mit dabei!

Saisonstart geglückt!

In Oschersleben fanden an diesem Wochenende die ersten zwei Rennen der insgesamt vierzehn Rennen der TCR Germany statt.
Vorne mit dabei Kris Richard in seinem Honda Civic TCR!

Das Warten hat ein Ende.
Es geht los!

Am kommenden Wochenende startet in der Motorsport Arena Oschersleben die Saison der ADAC TC Germany 2017.

Kris Richard steht an der TCR Benelux zweimal auf dem Podium

Satigny, 26. September 2016 – Grosse Ehre und grosser Erfolg für Kris Richard. Der 21-jährige Schweizer bestätigte am vergangenen Wochenende beim Gastspiel in der TCR Benelux sein grosses Talent. Bei beiden Sprintrennen in Colmar-Berg fuhr er den Honda Civic TCR auf einen Podiumsplatz.

Rikli Motorsport’s Young Superstar von Vila Real

26.06.2016 – Rikli Motorsport feierte mit Kris Richard einen Sieg auf dem Strassenkurs von Vila Real. Peter Rikli kletterte ebenfalls auf das Podium.

Rikli Motorsport-Rookie triumphiert in der „grünen Hölle“

An diesem Samstag krönte Kris Richard seine Premiere auf der anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt mit einem Sieg vor der grandiosen Kulisse zehntausender Motorsportbegeisterter.Auch Peter Rikli auf dem zweiten Honda Civic von Rikli Motorsport sammelte wichtige Punkte zur Tourenwagen Europameisterschaft (FIA ETCC) auf dem Nürburgring.

Rikli Motorsport Hondas fliegen zum Doppelsieg

17.04.2016 – Fastlog gratuliert Kris Richard und Peter Rikli und dem ganzen Team von Rikli Motorsport zu ihren Erfolgen an der Tourenwagen Europameisterschaft (Fia ETCC) auf dem Slovakiaring! Weiter so!