Ines Furler übernimmt das Ruder bei der Fastlog AG

Per 01.01.2018 übernahm Ines Furler die Leitung des Logistik- und Serviceunternehmens Fastlog AG in Gwatt bei Thun.

Bisher war Sie als Managing Director für die Schweiz und Österreich bei der DHL Logistics Schweiz AG tätig.
Sie ersetzt Werner Steiner, welcher sich als Verwaltungsratspräsident in die strategische Geschäftsführung zurückziehen wird.

Seit 2009 stand Werner Steiner an der Spitze der Fastlog. Nun gibt er, 61-jährig, die operative Führung ab.
Fastlog bietet mit ihren rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Service- und Logistikdienstleistungen, Konfiguration, Wartung und Reparaturen im Informatik- und Kommunikationsbereich an.
Der Kundenkreis ist bunt: Internationale IT- und Telekommunikations-Provider zählen ebenso dazu wie lokale Anbieter und Start-Ups innovativer Produkte, von der ICT-Welt bis hin zu Einzelhandelsartikeln aller Art.

Diesen Mittwoch war der erste Arbeitstag von Ines Furler.
Sie stellte sich daraufhin einigen Fragen über Ihre ersten Eindrücke und Ihre Zukunft bei Fastlog:

Heute war Ihr erster Arbeitstag. Wie war Ihr erster Eindruck?

Ines Furler: „Ich war beeindruckt über die sehr aufgeschlossenen und netten Begrüssungen zu meinem Start als Geschäftsführerin bei Fastlog. Die positive Stimmung unter den Mitarbeitenden und die freundlichen Begegnungen haben mich sehr gefreut. Ich fühlte mich auf Anhieb willkommen.“

Was sind Ihre Ziele für die Firma Fastlog?

Ines Furler: „Mein wichtigstes Ziel ist es die Erfolgsgeschichte von Fastlog weiterzuschreiben. Dazu will ich den Bekanntheitsgrad von Fastlog steigern und das Wachstum in einem gesunden Mass vorantreiben.“

Was sind Ihre persönlichen Ziele?

Ines Furler: „Ich freue mich auf die Gelegenheit in einem sehr gut strukturierten und gesunden Unternehmen etwas bewegen zu können. Ich verfüge über ein breites Branchennetzwerk, welches für Fastlog von grossem Nutzen sein wird. Es geht mir darum, gemeinsam mit dem Team Erfolge zu suchen und zu feiern. Dabei werde ich den Mitarbeitenden für deren persönliche Entwicklung genügend Freiraum gewähren.“

Was erwarten Sie von Ihren Mitarbeitenden?

Ines Furler: „Kundenorientierung und hohes Qualitätsbewusstsein sind die Grundsteine für eine erfolgreiche Firma. Daraus leitet sich mein Anspruch an die Arbeitseinstellung meiner Mitarbeitenden entsprechend ab. Gemeinsam die Ziele zu erreichen ist meine Maxime. Das Engagement ist entscheidend! Das Alter, die Funktion oder das Dienstalter spielen dabei eine untergeordnete Rolle.“

Was dürfen Ihre Mitarbeitenden von Ihnen erwarten?

Ines Furler: „Loyalität und eine offene und ehrliche Kommunikation ist mir sehr wichtig. Meine Entscheidungen richten sich nach Dringlichkeit und Wichtigkeit. Ich bin offen für die Anliegen und Ideen aller Mitarbeitenden. Meine Tür ist immer offen.“

Worauf freuen Sie sich am meisten?

Ines Furler: „Nach 26 Jahren Konzernstrukturen freue ich mich auf kurze Dienstwege und schnelle Entscheidungen. Die Möglichkeit Projekte schnell und unkompliziert umzusetzen, eröffnet neue Möglichkeiten. Die Kunden profitieren auf diese Weise von einem hoch innovativen und agilen Umfeld.“

Ines Furler
Werner Steiner

Ines Furler

Werner Steiner

2018-04-04T15:27:42+00:00